Skip to main content

DIE HÖHLEN DES ALZINARET

Joaquim Sorolla, 79
Accés lliure

Eine prähistorische Gruppe von Höhlen, die seit langem bekannt sind

Bei einem Besuch der Cala Sant Vicenç dürfen die prähistorischen Höhlen des Alzinaret nicht vergessen werden. Sie wurden um 1600 vor Christus in der mittleren Bronzezeit, dem sogenannten Prätalaiotikum, hergestellt.

Es handelt sich um eine Grabstätte, bestehend aus mehreren künstlichen Höhlen, von denen nur noch die Struktur vorhanden ist, weil, wie so oft, diese alten Stätten zahlreiche Plünderungen zum Opfer fielen, so dass einige sogar ganz verschwunden sind. Von den vierzehn Höhlen, die im Jahr 1887 gezählt wurden, gibt es heute nur noch sieben.

Diese Höhlen, die auf einem Weg um den Grabhügel besucht werden, sind verschiedener Gestalt: einige haben einen kreisförmigen Boden und eine gewölbte Decke, während andere eine kompliziertere Struktur afweisen So die Höhle Nr. 7 von Hemp, die nach dem britischen Archäologen Wilfrid Hemp benannt ist, der sie 1927 verzeichnete. Diese Höhle hat Reste eines Vorhofes, einen Vorraum, eine Reihe von Aussparungen für die Platzierung der Grabplatte und andere für Holzträger zur Fixierung der Platte, eine zentrale Grube und Seitenregale, wahrscheinlich für Grabbeigaben.

Die Umgebung von Cala San Vincenç hat als natürliche Kulisse für Filme wie Black Jack mit George Sanders von J. Duvivier gedient.